Sonntag, 16.06.2024

DFB-Präsident Neuendorf würdigt Weltklassefußballer Karl-Heinz Schnellinger nach seinem Tod

Empfohlen

Silas Anders
Silas Anders
Silas Anders ist ein junger Redakteur, der mit seinem frischen Blick neue Perspektiven auf lokale Geschehnisse bietet.

DFB-Pr\u00e4sident Bernd Neuendorf hat den verstorbenen Fu\u00dfball-Weltklassemann Karl-Heinz Schnellinger als legend\u00e4ren Linksverteidiger und Torsch\u00fctzen im \u201eJahrhundertspiel\u201c bei der WM 1970 gew\u00fcrdigt. Schnellinger, der am Montagabend in Mailand verstarb, hinterl\u00e4sst ein beeindruckendes Fu\u00dfballerbe. Er bestritt 47 L\u00e4nderspiele und erzielte sein einziges Tor beim Halbfinale 1970 gegen Italien. Der DFB-Pr\u00e4sident betonte die Weltklasseleistung von Schnellinger und hob besonders dessen Bedeutung f\u00fcr den deutschen Fu\u00dfball hervor. Mit 17 WM-Spielen z\u00e4hlt Schnellinger zu den gro\u00dfen Legenden des deutschen Fu\u00dfballs und wird f\u00fcr immer mit dem \u201eJahrhundertspiel\u201c bei der WM 1970 verbunden sein. Seine Verdienste und Leistungen als Fu\u00dfballspieler bleiben unvergessen.

Weiterlesen

Kommentieren Sie den Artikel

Bitte geben Sie Ihren Kommentar ein!
Bitte geben Sie hier Ihren Namen ein

Aktuelle Artikel