Sonntag, 16.06.2024

Hansa steht kurz vor dem Abstieg in der 2. Bundesliga, während Lautern die Rettung verpasst

Empfohlen

Michael Örthel
Michael Örthel
Michael Örthel ist ein erfahrener Kulturjournalist, der mit seinen kritischen Analysen zum Nachdenken anregt.

Die Situation in der 2. Bundesliga spitzt sich zu, w\u00e4hrend die Saison ihrem Ende entgegengeht. Hansa Rostock befindet sich in akuter Abstiegsgefahr, w\u00e4hrend Kaiserslautern nach einer Niederlage bei Hertha BSC weiter um die Rettung bangen muss. Gleichzeitig feierte der 1. FC N\u00fcrnberg einen \u00fcberzeugenden Sieg gegen SV Elversberg und sicherte sich den Klassenerhalt.

Hansa Rostock verlor j\u00fcngst gegen Schalke 04 und steht als Tabellen-16. nur noch einen Punkt hinter Wehen Wiesbaden. Kaiserslautern musste eine Niederlage gegen Hertha BSC hinnehmen und steht nun unter Druck, den direkten Klassenerhalt zu schaffen. Der 1. FC N\u00fcrnberg gewann durch Tore von Burgstaller, Kuhlmann und Geis souver\u00e4n mit 3:0 gegen Elversberg und darf sich nun \u00fcber den Klassenerhalt freuen.

Am kommenden Sonntag k\u00f6nnte die Entscheidung fallen, ob Hansa Rostock den bitteren Gang in die 3. Liga antreten muss, sollte Wehen Wiesbaden gewinnen. Kaiserslautern hingegen hat es weiterhin in der eigenen Hand, den Abstieg zu vermeiden. Der 1. FC N\u00fcrnberg kann dagegen bereits f\u00fcr die kommende Saison planen und klettert vorerst auf Rang zw\u00f6lf in der Tabelle.

Weiterlesen

Kommentieren Sie den Artikel

Bitte geben Sie Ihren Kommentar ein!
Bitte geben Sie hier Ihren Namen ein

Aktuelle Artikel