Freitag, 21.06.2024

Friedhelm Funkel plant, seine Trainerkarriere fortzusetzen und erklärt: „Ich hätte Bock“

Empfohlen

Andreas Mulch
Andreas Mulch
Andreas Mulch ist ein vielseitiger Redakteur, der sowohl für politische als auch kulturelle Themen brennt.

Der erfahrene Fußballtrainer Friedhelm Funkel plant trotz des verlorenen DFB-Pokalfinals mit dem 1. FC Kaiserslautern, seine Trainerkarriere fortzusetzen. Im Alter von 70 Jahren bekräftigte Funkel seinen Wunsch, weiterhin als Trainer tätig zu sein. Nachdem er den 1. FC Kaiserslautern vor dem Abstieg aus der zweiten Liga bewahrt hat, gibt er an, dass er sich nach einer Regenerationsphase eine Fortsetzung seiner Laufbahn vorstellen kann. Funkel hatte erst im Februar den Posten des Trainers beim Verein übernommen und betont, dass das letzte Spiel als Trainer des FCK nicht zwangsläufig sein letztes Spiel als Coach gewesen sein muss. Trotz der Strapazen der letzten Monate und des verlorenen Pokalfinals ist Friedhelm Funkel motiviert, weiterhin als Trainer tätig zu sein. Seine Zukunftsaussichten deuten darauf hin, dass er seine Karriere fortsetzen möchte.

Weiterlesen

Kommentieren Sie den Artikel

Bitte geben Sie Ihren Kommentar ein!
Bitte geben Sie hier Ihren Namen ein

Aktuelle Artikel