Donnerstag, 23.05.2024

DFB-Präsident Bernd Neuendorf äußert sich sehr selbstbewusst zur Frauen-WM 2027

Empfohlen

Jutta Vogel
Jutta Vogel
Jutta Vogel ist eine investigativ arbeitende Journalistin, die gerne komplexe gesellschaftliche Themen beleuchtet.

Der Deutsche Fu\u00dfball-Bund bewirbt sich gemeinsam mit Belgien und den Niederlanden um die Ausrichtung der Frauen-Weltmeisterschaft 2027. DFB-Pr\u00e4sident Neuendorf zeigt sich vor dem FIFA-Kongress in Bangkok selbstbewusst und zuversichtlich. Die Dreier-Bewerbung hat gute Chancen, obwohl Brasilien als einziger Kontrahent ebenfalls eine starke Bewerbung hat. Es wird betont, dass die europ\u00e4ische Bewerbung einige rechtliche Risiken birgt, aber auch k\u00fcrzere Wege und Nachhaltigkeit sprechen f\u00fcr sie.

Die Dreier-Bewerbung des DFB, Belgiens und der Niederlande hat gute Chancen, die Frauen-WM 2027 auszurichten, obwohl Brasilien als Konkurrent eine starke Bewerbung hat. Trotz rechtlicher Risiken und einer etwas schlechteren Bewertung im Evaluierungsbericht zeigt sich der DFB zuversichtlich und selbstbewusst vor der Wahl beim FIFA-Kongress.

Weiterlesen

Kommentieren Sie den Artikel

Bitte geben Sie Ihren Kommentar ein!
Bitte geben Sie hier Ihren Namen ein

Aktuelle Artikel