Samstag, 20.07.2024

Wie tief steckt die VR-Bank in der

Empfohlen

Simone Haller
Simone Haller
Simone Haller ist eine talentierte Nachwuchsredakteurin, die mit ihrer Neugier und ihrem Einfühlungsvermögen Geschichten zum Leben erweckt.

Die VR-Bank Bad Salzungen Schmalkalden, auch bekannt als ‚Effenberg-Bank‘, ist in Schieflage geraten. Die Bankengeschäfte werden von einem Sonderbeauftragten der BaFin geleitet, nachdem der zurückgetretene Bankchef fragwürdige Geschäftsfelder hinterlassen hat, z.B. Immobilien in Oberhausen, teilweise als Bordelle genutzt und Engagement im Profi-Fußball.

Die VR-Bank Bad Salzungen Schmalkalden verfolgte fragwürdige Geschäftszweige, musste die Hilfe anderer Genossenschaften in Anspruch nehmen, und es wird vermutet, dass der Wert ihrer Immobilien zu hoch angesetzt wurde. Die Sanierung könnte einen dreistelligen Millionenbetrag kosten, und der Reputationsschaden für den Bankensektor ist bisher nicht absehbar.

Es ist unklar, ob die BaFin rechtzeitig eingreifen hätte können, und der Reputationsschaden für den Bankensektor ist schwer zu beziffern. Die Zukunft anderer Genossenschaftsbanken könnte durch diesen Fall beeinflusst werden, da sie voraussichtlich Abstand von fragwürdigen Geschäftsfeldern nehmen werden.

Weiterlesen

Kommentieren Sie den Artikel

Bitte geben Sie Ihren Kommentar ein!
Bitte geben Sie hier Ihren Namen ein

Aktuelle Artikel