Mittwoch, 12.06.2024

Italien gibt vorläufigen EM-Kader für die EM 2024 bekannt

Empfohlen

Wolfgang Ebert
Wolfgang Ebert
Wolfgang Ebert ist ein erfahrener Journalist mit den Schwerpunkten Wirtschaft und Finanzen.

Italien hat heute seinen vorl%C3%A4ufigen Kader f%C3%BCr die Fu%C3%9Fball-Europameisterschaft 2024 bekannt gegeben. Die Auswahl um Nationaltrainer Luciano Spalletti wird sich also aus einem 30-k%C3%B6pfigen Aufgebot zusammensetzen, das nun mit den Vorbereitungen f%C3%BCr das Turnier in Deutschland beginnen kann. Doch die Nominierung eines Spielers sorgt f%C3%BCr Aufregung: Der 36-j%C3%A4hrige Francesco Acerbi, dem k%C3%BCrzlich Rassismusvorw%C3%BCrfe gemacht wurden, steht im vorl%C3%A4ufigen EM-Kader. Gleichzeitig fehlen bekannte Gesichter wie der ehemalige Dortmunder Ciro Immobile und Europameister Manuel Locatelli in der Auswahl. F%C3%BCr Diskussionen sorgt ebenfalls die Abwesenheit eines ehemaligen Bundesliga-Profis im Kader. Die EM-Vorbereitung startet am 31. Mai im Trainingszentrum Coverciano bei Florenz, bevor das Team am 6. Juni auf einen 26-k%C3%B6pfigen Kader reduziert und am 10. Juni nach Deutschland reist. In Iserlohn wird das Team sein EM-Quartier beziehen, um sich auf die Gruppenspiele gegen Albanien, Spanien und Kroatien vorzubereiten.

Weiterlesen

Kommentieren Sie den Artikel

Bitte geben Sie Ihren Kommentar ein!
Bitte geben Sie hier Ihren Namen ein

Aktuelle Artikel