Freitag, 21.06.2024

Borussia Mönchengladbach: Kramer vor Vertragsauflösung – Klub prüft Aus

Empfohlen

Jutta Vogel
Jutta Vogel
Jutta Vogel ist eine investigativ arbeitende Journalistin, die gerne komplexe gesellschaftliche Themen beleuchtet.

Beim Bundesligisten Borussia Mönchengladbach steht Mittelfeldspieler Christoph Kramer vor dem Aus. Trainer Gerardo Seoane plant offenbar nicht mehr mit ihm, und Gespräche über eine mögliche Vertragsauflösung haben bereits stattgefunden. Kramer, der auch als Experte für das ZDF bei der Europameisterschaft im Einsatz ist, hat eine schwierige Saison hinter sich, geprägt von Verletzungen und wenigen Einsätzen.

In der abgelaufenen Bundesliga-Saison kam Kramer lediglich zu 13 Einsätzen, davon nur einmal in der Startelf. Eine Lungenentzündung setzte ihn außer Gefecht und beeinträchtigte seine Leistungsfähigkeit. Seit 2016 steht Kramer bei Borussia Mönchengladbach unter Vertrag und absolvierte insgesamt 288 Einsätze, bei denen er elf Treffer erzielte und 14 Tore vorbereitete.

Es ist unwahrscheinlich, dass Kramer weiterhin für Borussia Mönchengladbach spielen wird, da der Trainer nicht mehr mit ihm plant und Vertragsauflösungsgespräche bereits stattgefunden haben. Seine Zukunft könnte daher woanders liegen, möglicherweise auch außerhalb des Spielfelds als Experte oder in einer anderen Rolle.

Weiterlesen

Kommentieren Sie den Artikel

Bitte geben Sie Ihren Kommentar ein!
Bitte geben Sie hier Ihren Namen ein

Aktuelle Artikel