Donnerstag, 23.05.2024

Kampfhandlungen in der Ukraine während des orthodoxen Osterfestes

Empfohlen

Christine Märzig
Christine Märzig
Christine Märzig ist eine leidenschaftliche Reporterin, die sich für Umweltthemen engagiert.

Die fortgesetzten russischen Angriffe auf die Ukraine während des orthodoxen Osterfestes haben zu erheblichen Kampfhandlungen geführt. Am Sonntag wurden entlang der ukrainischen Fronten 103 Kampfhandlungen verzeichnet. Die ukrainischen Verteidiger haben 56 russische Angriffe in der Ostukraine zurückgeschlagen. Hinzu kamen Luftangriffe auf ukrainische Stellungen sowie zivile Wohngebiete, insbesondere in Charkiw und Poltawa, die mindestens 15 Verletzte forderten.

Der ukrainische Präsident Selenskyj sprach in seiner Osterbotschaft den Ukrainern Mut zu und betonte, dass Gott auf Seiten der Ukraine stehe. Inmitten des anhaltenden Krieges und der russischen Aggression ist die Unterstützung des Präsidenten ein wichtiger Aspekt für das ukrainische Volk. Die Angriffe zeugen von einer rücksichtslosen Haltung, die sowohl militärische als auch zivile Opfer fordert und keine Rücksicht auf das orthodoxe Osterfest nimmt.

Weiterlesen

Kommentieren Sie den Artikel

Bitte geben Sie Ihren Kommentar ein!
Bitte geben Sie hier Ihren Namen ein

Aktuelle Artikel