Sonntag, 16.06.2024

Bundeskanzler Scholz drängt ukrainische Kriegsflüchtlinge zur Arbeitsaufnahme

Empfohlen

Simone Haller
Simone Haller
Simone Haller ist eine talentierte Nachwuchsredakteurin, die mit ihrer Neugier und ihrem Einfühlungsvermögen Geschichten zum Leben erweckt.

Bundeskanzler Olaf Scholz hat heute eindringlich an ukrainische Kriegsflüchtlinge appelliert, sich schnellstmöglich in den deutschen Arbeitsmarkt zu integrieren. Dabei bietet er ihnen Hoffnung auf langfristige Aufenthaltsberechtigung in Deutschland.

Scholz unterstrich den dringenden Bedarf an zusätzlichen Arbeitskräften in Deutschland und betonte, dass die Regierung bereits die Kosten für Integrations- und Sprachkurse übernommen hat. Er hob hervor, dass eine Erwerbstätigkeit den Schlüssel zur dauerhaften Aufenthaltsberechtigung darstellt und gleichzeitig die Aufenthaltssicherheit gewährleistet.

Experten sind sich einig, dass Ukrainer, die in Arbeit sind, gute Chancen auf langfristige Aufenthaltsberechtigung in Deutschland haben. Scholz‘ Appelle zielen darauf ab, die Integration der Kriegsflüchtlinge in den deutschen Arbeitsmarkt zu beschleunigen und ihnen dadurch eine Perspektive in Deutschland zu bieten.

Weiterlesen

Kommentieren Sie den Artikel

Bitte geben Sie Ihren Kommentar ein!
Bitte geben Sie hier Ihren Namen ein

Aktuelle Artikel