Freitag, 21.06.2024

Michael Frowin tritt in der Marburger Waggonhalle auf

Empfohlen

Simone Haller
Simone Haller
Simone Haller ist eine talentierte Nachwuchsredakteurin, die mit ihrer Neugier und ihrem Einfühlungsvermögen Geschichten zum Leben erweckt.

Der renommierte Kabarettist Michael Frowin kehrt in seine alte Heimatstadt Marburg zurück, um sein neues Stück ‚Das Ziel ist im Weg‘ in der Waggonhalle aufzuführen. Frowin, 1969 in Marburg geboren, hat eine enge Bindung zu der Stadt, in der er sein Abitur gemacht hat. Obwohl er heute in Berlin lebt, ist Marburg für ihn nach wie vor ein wichtiger Bezugspunkt.

In ‚Das Ziel ist im Weg‘ bringt Frowin mit seinem Co-Autor Philipp Schaller drei ungewöhnliche Menschen auf dem Jakobsweg zusammen. In einer unerwarteten Wendung landen sie in einer Pilgerhütte und enthüllen dort Geheimnisse und Anekdoten, die normalerweise verborgen bleiben würden.

Nach mehr als 30 Jahren Bühnenerfahrung prägt Frowin nach wie vor das politische Kabarett. Ein bedeutender Teil seines Schaffens war die satirische Auseinandersetzung mit Bundeskanzlerin Angela Merkel, für die er neun Jahre lang als Chauffeur in der Polit-Satire ‚Kanzleramt Pforte D‘ tätig war. Obwohl er sich von dieser Figur verabschiedet hat, bleibt sein politisches Engagement in seinen aktuellen Auftritten präsent.

Das Stück ‚Das Ziel ist im Weg‘ verspricht nicht nur humorvolle Einblicke, sondern gewährt auch persönliche Einblicke in Frowins Verbindung zum Jakobsweg sowie zu seiner Heimatstadt Marburg. Für die bevorstehende Aufführung plant Frowin, gemeinsam mit seinen Kollegen die klassische Marburg-Runde zu unternehmen, um sich mit den lokalen Besonderheiten vertraut zu machen.

Weiterlesen

Kommentieren Sie den Artikel

Bitte geben Sie Ihren Kommentar ein!
Bitte geben Sie hier Ihren Namen ein

Aktuelle Artikel