Donnerstag, 23.05.2024

Douglas erleidet Fehlstart an der Börse

Empfohlen

Anna Freising
Anna Freising
Anna Freising ist eine engagierte Lokaljournalistin, die mit ihrem unermüdlichen Einsatz für die Belange der Bürgerinnen und Bürger eintritt.

Die Parfümeriekette Douglas kehrt an die Börse zurück, jedoch mit einem enttäuschenden Börsendebüt. Die Aktie notiert deutlich unter dem Ausgabepreis und verliert an Wert.

Die Aktien starten mit 25,50 Euro, unter dem Ausgabepreis von 26 Euro. Der Aktienkurs fällt auf 22,80 Euro. Der Schuldenabbau beläuft sich auf brutto 850 Millionen Euro. Douglas plant die Eröffnung von 200 neuen Standorten bis 2025/2026. Trotz des enttäuschenden Börsendebüts und des Schuldenabbaus plant Douglas neue Standorte zu eröffnen und bestehende Filialen zu modernisieren, was auf eine langfristige Wachstumsstrategie hindeutet. Die Alteigentümer CVC und Familie Kreke bleiben Hauptaktionäre. Der Börsengangshistorie und der strategischen Neuausrichtung sollte besondere Aufmerksamkeit geschenkt werden.

Weiterlesen

Kommentieren Sie den Artikel

Bitte geben Sie Ihren Kommentar ein!
Bitte geben Sie hier Ihren Namen ein

Aktuelle Artikel