Freitag, 14.06.2024

Rundblick: Meister, Europapokal-Teilnehmer und Absteiger in den Top-Ligen Europas

Empfohlen

Michael Örthel
Michael Örthel
Michael Örthel ist ein erfahrener Kulturjournalist, der mit seinen kritischen Analysen zum Nachdenken anregt.

Die Saison 2023/2024 in den europäischen Top-Ligen ist zu Ende. Dieser Rundblick gibt einen Überblick über die Meister, Europapokal-Teilnehmer und Absteiger in England, Spanien, Italien, Frankreich, Portugal, den Niederlanden und der Türkei.

Meister und Europapokal-Teilnehmer: In England sicherte sich Manchester City den Meistertitel. Neben ihnen qualifizierten sich Manchester United, Liverpool und Chelsea für die Champions League. Der Europa League-Platz geht an Arsenal. In Spanien konnte Real Madrid die Meisterschaft gewinnen, gefolgt von Barcelona und Sevilla in der Champions League. Atletico Madrid und Villarreal werden in der Europa League spielen. In Italien holte sich Juventus Turin den Titel, während Inter Mailand, AC Milan und Napoli in der Champions League spielen werden. Lazio Rom sicherte sich einen Platz in der Europa League. In Frankreich gewann Paris Saint-Germain die Meisterschaft, gefolgt von Lille und Lyon in der Champions League. Monaco und Marseille sicherten sich Plätze in der Europa League. Porto sicherte sich in Portugal den Meistertitel und wird in der Champions League spielen. Sporting Lissabon und Benfica nehmen ebenfalls an der Champions League teil, während Braga in der Europa League spielt. In den Niederlanden wurde Ajax Amsterdam Meister. PSV Eindhoven und Feyenoord qualifizierten sich für die Champions League, und Vitesse wird in der Europa League spielen. In der Türkei holte sich Besiktas den Meistertitel, gefolgt von Galatasaray und Fenerbahce in der Champions League. Trabzonspor sicherte sich einen Platz in der Europa League.

Absteiger: In England stiegen Norwich City, Watford und Burnley ab. In Spanien müssen Espanyol, Mallorca und Levante den Gang in die Zweitklassigkeit antreten. In Italien sind Empoli, Venezia und Salernitana abgestiegen. In Frankreich steigen Reims, Troyes und Clermont ab. Boavista, Moreirense und Estoril in Portugal sowie RKC Waalwijk, Willem II und FC Groningen in den Niederlanden müssen ebenfalls den Abstieg hinnehmen. In der Türkei steigen Konyaspor, Sivasspor und Kayserispor ab.

Die Saison endete mit dramatischen Relegationsspielen und überraschenden Ergebnissen in den europäischen Top-Ligen. Mannschaften sicherten sich Meistertitel, Europapokal-Plätze und mussten den Abstieg hinnehmen.

Weiterlesen

Kommentieren Sie den Artikel

Bitte geben Sie Ihren Kommentar ein!
Bitte geben Sie hier Ihren Namen ein

Aktuelle Artikel