Freitag, 21.06.2024

Red Bull verärgert über Mercedes wegen Max Verstappen

Empfohlen

Oleksa Jamus
Oleksa Jamus
Oleksa Jamus ist ein aufstrebender Journalist mit einem Talent für packende Reportagen aus aller Welt.

Red-Bull-Boss Mintzlaff hat scharfe Kritik an Mercedes-Teamchef Toto Wolff geübt. Der Grund: das Dauerwerben um Formel-1-Weltmeister Max Verstappen. Mintzlaff betont, dass Verstappen einen langfristigen Vertrag bei Red Bull hat und er keine Sorgen bezüglich eines Wechsels hat. Doch interne Konflikte bei Red Bull werfen Schatten auf das Team. Besonders der Abgang von Star-Designer Adrian Newey und die internen Auseinandersetzungen um Teamchef Christian Horner sorgen für Unruhe. Kritik an Horner wurde nach internen Untersuchungen abgewiesen, doch anonyme Mails belasten ihn weiter. Mintzlaff steht jedoch hinter Horner und ist von dessen langfristigem Erfolg überzeugt. Die Zukunft von Max Verstappen bei Red Bull gilt als gesichert, doch interne Konflikte stellen weiterhin eine Herausforderung für die Organisation dar.

Weiterlesen

Kommentieren Sie den Artikel

Bitte geben Sie Ihren Kommentar ein!
Bitte geben Sie hier Ihren Namen ein

Aktuelle Artikel