Sonntag, 16.06.2024

Pistorius: Scholz ist ein hervorragender Kanzler

Empfohlen

Wolfgang Ebert
Wolfgang Ebert
Wolfgang Ebert ist ein erfahrener Journalist mit den Schwerpunkten Wirtschaft und Finanzen.

Verteidigungsminister Boris Pistorius lehnt die Idee ab, als Kanzlerkandidat seiner Partei aufgestellt zu werden und unterstützt stattdessen Olaf Scholz als den nächsten Kanzlerkandidaten. Er betont die Einigkeit innerhalb der Partei und reagiert gelassen auf die Skepsis bestimmter Parteimitglieder. Zudem zeigt er während eines Truppenbesuchs in Litauen seine Unterstützung für die deutschen Soldatinnen und Soldaten sowie für die Ukraine.

Die Entscheidung von Boris Pistorius, nicht als Kanzlerkandidat aufzutreten, ist ein klarer Schulterschluss mit Olaf Scholz. Trotz der Skepsis einiger Parteimitglieder scheint Pistorius fest hinter Scholz zu stehen und unterstützt ihn offen als den nächsten Kanzlerkandidaten. Seine Gelassenheit gegenüber Parteikritik und seine Betonung der Einigkeit innerhalb der SPD sollen die Geschlossenheit und Stärke der Partei unterstreichen.

Während eines Truppenbesuchs in Litauen machte Pistorius deutlich, dass er die deutschen Soldatinnen und Soldaten sowie die Ukraine unterstützt. Diese klare Stellungnahme in Bezug auf internationale Angelegenheiten könnte seine Außenpolitik-Kompetenz unterstreichen und zukünftige Positionen in diesem Bereich vorwegnehmen.

Weiterlesen

Kommentieren Sie den Artikel

Bitte geben Sie Ihren Kommentar ein!
Bitte geben Sie hier Ihren Namen ein

Aktuelle Artikel