Freitag, 21.06.2024

Ebrahim Raisi: Ein Hardliner mit enger Verbindung zu Chamenei

Empfohlen

Michael Örthel
Michael Örthel
Michael Örthel ist ein erfahrener Kulturjournalist, der mit seinen kritischen Analysen zum Nachdenken anregt.

Ebrahim Raisi, der Präsident des Irans seit August 2021, ist ein erzkonservativer Hardliner und enger Verbündeter des Religionsführers Ajatollah Ali Chamenei. Seine Macht und Einfluss sind groß, obwohl Chamenei die eigentliche Macht im Land hat.

Raisi war über drei Jahrzehnte in der Justizbehörde tätig und wird für zahlreiche Verhaftungen und Hinrichtungen politischer Dissidenten verantwortlich gemacht. Unter seiner Regierung hat sich die Beziehung zum Westen verschlechtert, und die internationalen Atomverhandlungen mit Teheran sind in einer Sackgasse.

Der Iran ist zudem zutiefst verfeindet mit Israel und hat direkte Angriffe auf Israel unternommen, was die Furcht vor einer weiteren Eskalation im Nahen Osten geschürt hat.

Themen: Ebrahim Raisi, Machtstruktur im Iran, Justizsystem, Beziehung zum Westen, Konflikt mit Israel, internationale Atomverhandlungen, Eskalation im Nahen Osten

Wichtige Details und Fakten: Ebrahim Raisi ist seit August 2021 Präsident des Irans und ein enger Verbündeter von Religionsführer Chamenei. Er war über drei Jahrzehnte in der Justizbehörde tätig und wird für Verhaftungen und Hinrichtungen politischer Dissidenten verantwortlich gemacht. Unter Raisis Regierung haben sich die Beziehungen zum Westen verschlechtert, und die Atomverhandlungen mit Teheran stecken fest. Der Iran hat direkte Angriffe auf Israel unternommen, was die Furcht vor einer Eskalation im Nahen Osten geschürt hat.

Schlussfolgerungen und Meinungen: Ebrahim Raisi ist eine umstrittene Figur, deren Präsidentschaft von konfliktreichen Beziehungen zum Westen und dem angeregt Konflikt mit Israel geprägt ist. Seine Verbindung zu den religiösen Machthabern im Iran und sein Hintergrund in der Justizbehörde werfen auch Fragen zu Menschenrechtsverletzungen und politischer Unterdrückung auf.

Weiterlesen

Kommentieren Sie den Artikel

Bitte geben Sie Ihren Kommentar ein!
Bitte geben Sie hier Ihren Namen ein

Aktuelle Artikel