Donnerstag, 23.05.2024

Biden will TV-Debatte gegen Trump im US-Wahlkampf vorverlegen

Empfohlen

Uwe Simon
Uwe Simon
Uwe Simon ist ein erfahrener Politikredakteur, der mit seiner Präzision und Gründlichkeit überzeugt.

Der demokratische Präsidentschaftskandidat Joe Biden hat inmitten des US-Wahlkampfs die Forderung nach vorgezogenen TV-Debatten gegen Amtsinhaber Donald Trump erhoben. Die neuen Termine, die Biden vorschlägt, würden die bereits geplanten Daten der überparteilichen Kommission über den Haufen werfen.

Biden will die TV-Debatten gegen Trump vorziehen und schlägt dabei neue Termine im Juni und September vor. Dabei scheint es, als setze sich Biden über die Pläne der überparteilichen Kommission hinweg. In einem Scherz über Trumps Zeitplan bemerkte Biden, dass er hoffe, dass sein Gegner bis dahin gelernt habe, wie man die Uhr liest.

Trump reagierte umgehend über eine Social-Media-Plattform auf Bidens Vorschlag. Er plädierte für mehr Debatten und größere Veranstaltungsorte. Die Debatte um die TV-Debatten zwischen den beiden Kontrahenten spitzt sich zu, da Biden neue Termine vorschlägt und sich über die bisherigen Planungen hinwegsetzt.

Weiterlesen

Kommentieren Sie den Artikel

Bitte geben Sie Ihren Kommentar ein!
Bitte geben Sie hier Ihren Namen ein

Aktuelle Artikel