Samstag, 15.06.2024

Biden lehnt US-Waffen für israelische Rafah-Offensive ab

Empfohlen

Uwe Simon
Uwe Simon
Uwe Simon ist ein erfahrener Politikredakteur, der mit seiner Präzision und Gründlichkeit überzeugt.

Joe Biden kündigt an, amerikanische Waffen zurückzuhalten, wenn Israel eine Großoffensive in Rafah startet. Dies ist ein Zeichen für die wachsende Frustration des Präsidenten mit der israelischen Regierung und der unterschiedlichen Zielsetzung in Bezug auf den Gaza-Krieg.

Die Ankündigung erfolgte nach einem Hamas-Massaker an Israelis im Gaza-Krieg und während Bidens Besuch in Tel Aviv. Die wachsende Frustration über die israelische Regierung zeigt sich auch in der Vorbereitung einer Rafah-Invasion durch Israel. In Reaktion darauf äußerte sich die US-Regierung besorgt und betonte, dass sie ihre Unterstützung von Israel überdenken werde. Die US-Republikaner reagierten empört auf Bidens öffentliche Drohung und warfen ihm vor, das Bündnis mit Israel zu gefährden. Die politischen Parteien in den USA reagieren unterschiedlich auf Bidens Ankündigung und ziehen daraus unterschiedliche Schlussfolgerungen.

Weiterlesen

Kommentieren Sie den Artikel

Bitte geben Sie Ihren Kommentar ein!
Bitte geben Sie hier Ihren Namen ein

Aktuelle Artikel