Mittwoch, 12.06.2024

Aktivitäten der Rechten: Eine Analyse

Empfohlen

Silas Anders
Silas Anders
Silas Anders ist ein junger Redakteur, der mit seinem frischen Blick neue Perspektiven auf lokale Geschehnisse bietet.

Rechtspopulisten treffen sich vor der Europawahl, um sich zu vernetzen und einen erhofften Rechtsruck im Europaparlament zu erreichen. Dies könnte die Positionierung der EVP beeinflussen.

Die Treffen von Rechtspopulisten in Budapest und Brüssel zielen auf die Vernetzung und Vereinigung der Bewegung ab, und es wird prognostiziert, dass die Rechten bei der Europawahl an Stärke gewinnen werden. Es besteht Sorge vor einer möglichen Blockademehrheit von Rechtsnationalisten im EU-Parlament.

Die AfD fehlt bei diesen Treffen, da sie vielen zu radikal erscheint. Der AfD-Spitzenkandidat Maximilian Krah wurde sogar ausgeschlossen. Es wird spekuliert, ob es zu einer Zusammenarbeit zwischen Le Pen und der AfD kommen könnte.

Die Europawahl könnte somit zu einem Rechtsruck im Europaparlament führen, was die Positionierung der EVP beeinflussen könnte. Die Sorge vor einer Blockademehrheit von Rechtsnationalisten in der EU ist groß.

Weiterlesen

Kommentieren Sie den Artikel

Bitte geben Sie Ihren Kommentar ein!
Bitte geben Sie hier Ihren Namen ein

Aktuelle Artikel