Donnerstag, 23.05.2024

Im VW-Bus um die Welt: Eine schillernde Foto-Ausstellung in Darmstadt zeigt das Leben der Milli Bau

Empfohlen

Silas Anders
Silas Anders
Silas Anders ist ein junger Redakteur, der mit seinem frischen Blick neue Perspektiven auf lokale Geschehnisse bietet.

Die Ausstellung ‚5000 Kilometer bis Paris‘ widmet sich der fast vergessenen Fotografin und Journalistin Milli Bau, die durch ihre mutigen Reisen und Fotografien beeindruckte. Die Ausstellung präsentiert etwa 800 Werke aus ihrem Nachlass und vermittelt ein eindrückliches Bild von Bau als eine starke und unabhängige Frau. Milli Bau war eine Fotografin und Journalistin, die allein um die Welt reiste und über 40 Reisen unternahm. Sie lebte ein rastloses und unstetes Leben, tauschte ihr bürgerliches Leben gegen einen VW-Bus und reiste durch verschiedene Länder.

Die Ausstellung umfasst etwa 800 Werke aus ihrem Nachlass und präsentiert auch ihre erste Kamera sowie Auszüge aus über 100 Reisepässen. Bau zeigte ein starkes Fernweh und lebte ein selbstbestimmtes Leben, das von Mut und Überzeugung geprägt war. Trotz kontroverser Aspekte in ihren Reisen und Werken wird sie als feministisches Vorbild betrachtet. Die Ausstellung vermittelt ein umfassendes Bild von Milli Bau, sowohl ihre beeindruckenden Fotografien als auch die Vielschichtigkeit und Widersprüche in ihrem Leben und Werk werden dargestellt. Ihre Relevanz in der heutigen Zeit als Symbol der Freiheit und Selbstbestimmung wird ebenfalls hervorgehoben.

Weiterlesen

Kommentieren Sie den Artikel

Bitte geben Sie Ihren Kommentar ein!
Bitte geben Sie hier Ihren Namen ein

Aktuelle Artikel