Mittwoch, 12.06.2024

Angst vor dem Tod: Ukrainer aus Rostock verweigert Dienst an der Waffe

Empfohlen

Michael Örthel
Michael Örthel
Michael Örthel ist ein erfahrener Kulturjournalist, der mit seinen kritischen Analysen zum Nachdenken anregt.

Ein geflüchteter Ukrainer in Deutschland weigert sich, in den Krieg in seiner Heimat zurückzukehren, und erzählt von den dramatischen Ereignissen des Kriegsausbruchs in der Ukraine. Rund 200.000 wehrpflichtige Männer aus der Ukraine sind nach Deutschland geflohen, um dem Kriegsdienst zu entgehen. Der ukrainische Präsident ruft sie zur Rückkehr und Kriegsteilnahme auf, doch Oleksandr, ein geflüchteter Ukrainer in Rostock, zeigt Widerstand gegen den Druck. Er erklärt, warum er nicht zurückkehren will, und berichtet von den dramatischen Ereignissen beim Kriegsausbruch in seiner Heimat. Oleksandr und seine Familie leben nun in Rostock, lernen Deutsch und suchen Arbeit.

Flucht vor Kriegsdienst und Angst vor dem Tod

Oleksandr bleibt standhaft in seinem Entschluss, nicht in den Krieg zurückzukehren. Er fühlt sich in Deutschland sicher und will hier eine neue Heimat aufbauen. Seine Geschichte illustriert die Herausforderungen und Entscheidungen, mit denen geflüchtete Ukrainer konfrontiert sind, und wirft Licht auf den Konflikt zwischen Ukraine und Russland.

Weiterlesen

Kommentieren Sie den Artikel

Bitte geben Sie Ihren Kommentar ein!
Bitte geben Sie hier Ihren Namen ein

Aktuelle Artikel