Donnerstag, 13.06.2024

Lachgas in Marburg: Risiken der legalen Droge

Empfohlen

Wolfgang Ebert
Wolfgang Ebert
Wolfgang Ebert ist ein erfahrener Journalist mit den Schwerpunkten Wirtschaft und Finanzen.

Lachgas als neue Partydroge ist auf dem Vormarsch und erfreut sich besonders bei Jugendlichen großer Beliebtheit, auch in Marburg. Die Verbreitung von Lachgas hat zu einer Diskussion über die gesundheitlichen und gesellschaftlichen Risiken geführt.

Die Droge, die zu einem vorübergehenden Rauschzustand führt, wird häufig in Form von Gaskartuschen verkauft und ist leicht zugänglich. Besonders besorgniserregend ist die gezielte Vermarktung an Jugendliche durch Werbung auf Plattformen wie TikTok und auffällige, bunte Verpackungen, die die Wahrnehmung von Lachgas als harmlose Freizeitdroge verstärken.

Die gesundheitlichen Folgen des Lachgas-Konsums werden immer deutlicher sichtbar. Dazu gehören Kälteschäden, Lungenrisse, neurologische Schäden und eine potenzielle psychische Abhängigkeit. Laut einer Studie haben bereits 17% der Jugendlichen Lachgas ausprobiert, was besorgniserregend ist. Die Deutsche Gesellschaft für Neurologie warnt vor den gesundheitlichen Folgen und fordert eine verstärkte Aufklärung über die Risiken des Lachgas-Konsums.

Weiterlesen

Kommentieren Sie den Artikel

Bitte geben Sie Ihren Kommentar ein!
Bitte geben Sie hier Ihren Namen ein

Aktuelle Artikel