Sonntag, 14.07.2024

In Frankfurt: Auto abgeben und Deutschlandticket erhalten – Neue Umweltprämie

Empfohlen

Simone Haller
Simone Haller
Simone Haller ist eine talentierte Nachwuchsredakteurin, die mit ihrer Neugier und ihrem Einfühlungsvermögen Geschichten zum Leben erweckt.

In Frankfurt plant die Stadt eine innovative Maßnahme, um den Autoverkehr zu reduzieren und alternative Mobilitätsformen zu fördern. Bürger, die bereit sind, ihr Auto abzugeben, sollen belohnt werden. Sie erhalten ein Jahr lang kostenlos das Deutschland-Ticket im Wert von 588 Euro.

Um in den Genuss der Umweltprämie zu kommen, müssen die Antragsteller einige Voraussetzungen erfüllen: Sie müssen ihren Erstwohnsitz in Frankfurt haben, mindestens 18 Jahre alt sein, ihr altes Fahrzeug vor maximal 3 Monaten abgeben und ein Jahr lang kein neues Fahrzeug zugelassen haben. Die Stadt rechnet mit 50-60 Anträgen pro Monat und plant jährliche Kosten von bis zu 420.000 Euro. Ein Budget von einer halben Million Euro soll für etwa 850 Teilnehmer ausreichen. Die Maßnahme wird nach einem Jahr evaluiert.

Die Umweltprämie hat das Ziel, den motorisierten Individualverkehr zu reduzieren, die Lebensqualität zu steigern und dem Klimawandel entgegenzuwirken. Die Stadt Frankfurt setzt auf positive Effekte und plant, die Wirkung der Maßnahme nach einem Jahr zu überprüfen.

Weiterlesen

Kommentieren Sie den Artikel

Bitte geben Sie Ihren Kommentar ein!
Bitte geben Sie hier Ihren Namen ein

Aktuelle Artikel