Samstag, 20.07.2024

Präsident des Städtetages drängt auf verbesserten Katastrophenschutz

Empfohlen

Andreas Mulch
Andreas Mulch
Andreas Mulch ist ein vielseitiger Redakteur, der sowohl für politische als auch kulturelle Themen brennt.

Der Präsident des Deutschen Städtetages, Markus Lewe, fordert eine bessere Vorbereitung und Einbeziehung der Städte im Bevölkerungsschutz, insbesondere bei der Abwehr von Viren und Naturkatastrophen. Er betont, dass die Zusammenarbeit von Bund, Ländern und Kommunen in der Krisenvorsorge verbessert werden muss.

Markus Lewe fordert eine bessere Einbeziehung der Städte und Kommunen im Bevölkerungsschutz. Er betont die Bedeutung einer effektiven Zusammenarbeit von Bund, Ländern und Kommunen in der Krisenvorsorge. Der Präsident des Städtetages mahnt, dass auch die Bürger widerstandsfähiger werden müssten und fordert eine bessere Vorbereitung auf verschiedene Krisenszenarien.

Es wird darauf hingewiesen, dass klare Abläufe, Informationsketten und Verantwortlichkeiten bei Katastrophen wichtig sind. Auch die Selbstvorsorge der Bürger wird als entscheidend für den Bevölkerungsschutz angesehen. Es wird darauf hingewiesen, dass die Städte bereits bewiesen haben, dass sie schnell reagieren und helfen können, aber es noch Lücken gibt, die verbessert werden müssen.

Weiterlesen

Kommentieren Sie den Artikel

Bitte geben Sie Ihren Kommentar ein!
Bitte geben Sie hier Ihren Namen ein

Aktuelle Artikel