Montag, 15.07.2024

Goebbels‘ Villa in der Nähe von Berlin: Wird die NS-Kultstätte bald verschenkt?

Empfohlen

Andreas Mulch
Andreas Mulch
Andreas Mulch ist ein vielseitiger Redakteur, der sowohl für politische als auch kulturelle Themen brennt.

Die ehemalige Villa des NS-Propagandaministers Joseph Goebbels, gelegen nordöstlich von Berlin, verfällt zusehends. Es wird spekuliert, dass das Land Berlin das Areal notfalls verschenken könnte, was in der Gemeinde für Aufregung sorgt.

Es bestehen Bedenken vor einer möglichen Nutzung des Geländes durch rechte Ideologen, und bisher haben weder die Kommune noch das Land Brandenburg oder der Bund Interesse an dem Areal gezeigt.

Die Gemeinde Wandlitz befürchtet, dass rechte Ideologen versuchen könnten, das Gelände zu nutzen. Es gab bereits Pläne für eine Zwischennutzung des Areals, und die Gemeinde plant die Entwicklung alternativer Nutzungsmöglichkeiten.

Der Finanzsenator erwägt die Möglichkeit, das Areal zu verschenken, falls keine konzeptionellen Überlegungen zur sinnvollen Nutzung des Areals erfolgen. Die Gemeinde hat bereits einen Antrag auf Fördergelder gestellt, um die Entwicklung entsprechender Konzepte zu unterstützen.

Weiterlesen

Kommentieren Sie den Artikel

Bitte geben Sie Ihren Kommentar ein!
Bitte geben Sie hier Ihren Namen ein

Aktuelle Artikel