Sonntag, 14.07.2024

Wie Mozarts ‚Kleine Nachtmusik‘ einst von Musikhaus André nach Offenbach gebracht wurde

Empfohlen

Wolfgang Ebert
Wolfgang Ebert
Wolfgang Ebert ist ein erfahrener Journalist mit den Schwerpunkten Wirtschaft und Finanzen.

Die Ausstellung ‚Mozart, André, Offenbach – Der Klang der Zeitkapsel‘ beleuchtet die bewegte Geschichte des renommierten Musikhauses André und seine enge Verbindung zu Mozart. Diese Ausstellung zeigt eindrucksvoll, wie das Musikhaus André die Musikwelt geprägt hat und welchen Einfluss es auf bedeutende Komponisten und Kompositionen hatte.

Das Musikhaus André wurde im Jahr 1774 von Johann André gegründet und wuchs schnell zu einem führenden Musikverlag in Europa heran. Besonders bemerkenswert ist der Erwerb des Nachlasses von Mozart durch Johann Anton André, zu dem auch die berühmte ‚Kleine Nachtmusik‘ gehörte. Diese Verbindung zu Mozart und anderen Komponisten wie Carl Maria von Weber unterstreicht die Bedeutung des Musikhauses für die Musikgeschichte.

In der Ausstellung werden Besuchern historische Noten, Druckaufträge und ein faszinierender Einblick in die 250-jährige Firmengeschichte des Musikhauses präsentiert. Dies ermöglicht es, den Wandel des Musikverlags zum Musikfachhandel sowie die bedeutende Rolle des Familienunternehmens in Offenbach genauer zu verstehen.

Weiterlesen

Kommentieren Sie den Artikel

Bitte geben Sie Ihren Kommentar ein!
Bitte geben Sie hier Ihren Namen ein

Aktuelle Artikel